Meldepflicht für neue Zähler

Aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen zum Mess- und Eichwesen müssen seit 01.01.2015 alle neuen und erneuerten Kalt-, Warmwasser- und Wärmezähler innerhalb von sechs Wochen nach Inbetriebnahme dem zuständigen Eichamt gemeldet werden. Heizkostenverteiler sind von der Meldepflicht nicht betroffen.

Die Anzeige muss die Messgeräteart und die Anschrift des Verwenders enthalten sowie ausführliche Angaben zum Gerät, wie Hersteller, Typenbezeichnung, Jahr der Kennzeichnung des Gerätes für eventuelle Rückfragen der Eichbehörden.

Bei Missachtung der Anzeigepflicht droht eine Geldbuße von bis zu 20.000 Euro.