Neue Zähler: Meldepflicht an das Eichamt nun klarer definiert

Nach der Novellierung des Mess- und Eichgesetzes (MessEG) müssen seit Januar 2015 durch Immobilienbesitzer, Wohnungseigentümergemeinschaften und Immobilienverwalter alle neuen und erneuerten Kalt-, Warmwasser- und Wärmemengenzähler innerhalb von sechs Wochen nach ihrer Inbetriebnahme dem Eichamt angezeigt werden.

Unklar war bisher, ob auch Messdienstleister für die Anzeige beim Eichamt zuständig sind.

Durch eine Gesetzesänderung des MessEG, die am 19.04.2016 in Kraft getreten ist, wurde diese Unklarheit nun beseitigt.

Es wurde klargestellt, dass entweder der Verwalter oder derjenige, der im Auftrag des Verwalters Messwerte erfasst, die neuen oder erneuerten Geräte dem Eichamt anzeigen muss.
Zudem wird nun in erster Linie der Messdienstleister von der Anzeigepflicht getroffen, sofern dieser mit der Erfassung der Messwerte beauftragt wurde.